Unter den vielen Stränden, die während eines Urlaubs in der Toskana an der etruskischen Küste besucht und gelebt werden können, verdient der herrliche Golf von Baratti einen Zwischenstopp.
Mit seiner charakteristischen Hufeisenform und dem dunklen und glänzenden Sand ist der Golf von Baratti jedes Jahr ein beliebtes Reiseziel für viele Touristen und ein beliebtes Ziel für Einheimische. Die Besonderheit von Baratti liegt genau in der herrlichen und charakteristischen Natur, in die es getaucht ist: Der große Rasen, von den Einheimischen „der Pratone“ genannt, erlebt jedes Jahr im Frühling zwischen den Stimmen und dem Lachen der jungen Leute, die hier Picknicks und Spaziergänge organisieren, und erreicht den Höhepunkt im Sommer, wo Sie neben einem kristallklaren blauen Meer auch den natürlichen Schatten seiner wunderschönen und berühmten Seekiefern genießen können, die fast am Strand ankommen.

Die Geschichte von Baratti hat alte Wurzeln, es waren eigentlich die alten Etrusker, die sich in dieser Gegend niederließen und dort Metall bearbeiteten. In der Tat ist es immer noch möglich, das alte Industriegebiet sowie die etruskische Nekropole zu besuchen. Baratti bildet zusammen mit Populonia den Archäologischen Naturpark, einen der Parks des Val di Cornia.
Wenn Sie Wassersport in Baratti lieben, finden Sie auch ein spezialisiertes Tauchzentrum, das sowohl für Techniker als auch für diejenigen geeignet ist, die sich diesem Sport zum ersten Mal nähern.
Sie haben die Möglichkeit, an einem spektakulären Ort über und unter Wasser zu tauchen, einem Ort, an dem Meeresflora und -fauna einzigartig und besonders sind.
Neben dem freien Strand, mit einem Abschnitt für Hundestrand reserviert, finden Sie am Golf zwei Badeanstalten und eine Bar, die vom Frühstück bis zum Aperitif geöffnet ist, um zu jeder Tages- und Nachtzeit einen Drink am Meer zu genießen.