Wenn Sie im Urlaub an der etruskischen Küste in der Toskana sind, nutzen Sie die Gelegenheit, „Die Parks des Val di Cornia“ zu entdecken, ein System, das 2 archäologische Parks, 4 Naturparks, 3 Museen und 1 Dokumentationszentrum umfasst. Erleben Sie ein einzigartiges Abenteuer, um die Etrusker, Bergleute und Steinbrüche zu entdecken und genießen Sie herrliche Trekkingrouten und Spaziergänge in der einzigartigen Landschaft des Val di Cornia.

Jeder Park hat seine Besonderheiten, die ihn von anderen unterscheiden, und jeder verdient einen sorgfältigen Besuch.

Der Sterpaia-Küstenpark

Ein Streifen aus klarem und feinem Sand, der sich etwa 10 km zwischen dem Golf von Piombino und dem von Follonica erstreckt. Der Strand des Sterpaiaküstenpark , an dem sich auch der Badeanstalt Bagno Orizzonte befindet, ist von kristallklarem Meer umspült

und wurde mehrfach mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Er ist ideal für Familien mit Kindern, die hier sicher und friedlich spielen können. Hinter dem Strand liegt ein feuchter Wald, der an die alte Küstenlandschaft der Maremma erinnert.

Der Küstenpark von Rimigliano

Der Rimigliano-Park erstreckt sich südlich von San Vincenzo, einer Gemeinde in der Provinz Livorno. Er lässt sich idealerweise in zwei Teile unterteilen: das Gebiet, das sich über dem Meer entwickelt, und das innerste Gebiet, das sich in die toskanische Landschaft erstreckt.

Das erste Gebiet ist von Dünen und klarem Sand mit einer reichen Vegetation geprägt und wird von den Meereswinden gerührt. Das zweite, größere Gebiet umfasst die landwirtschaftlichen Flächen, die Fläche des ehemaligen Rimigliano-Sees und den Wald.

Der archäologische Park von Populonia und Baratti

Der archäologische Park erstreckt sich zwischen Piombino und dem Golf von Baratti und umfasst das Gebiet, in dem sich die antike etruskische und römische Stadt Populonia befand. Der Park ist nicht nur ideal für Liebhaber der Archäologie, sondern auch für Liebhaber von Trekking und Spaziergängen unter freiem Himmel.

Er umfasst die beiden Nekropolen, Steinbrüche und Industriegebiete, in denen Metalle verarbeitet wurden, die Akropolis von Populonia, mit den Tempeln, Mosaiken und Gebäuden aus der Römerzeit, den Überresten der ersten etruskischen Siedlung und Mauern.

Parco Archeomineario di San Silvestro

Archäologischer Bergbaupark von San Silvestro

Hinter dem Dorf Campiglia Marittima gelegen, ist dieser Park ein faszinierendes Reiseziel, sowohl aus naturalistischer als auch aus bergbaulicher, historischer und geologischer Sicht. Inmitten von Bergbaugalerien, Museen und einem Dorf,

in dem vor etwa tausend Jahren die Bergleute wohnten, erleben Sie ein einzigartiges und besonderes Erlebnis, auch für Kinder, die mit dem Zug, der durch die Temperino-Mine fährt, etwas über die Bergbaugeschichte der Region erfahren.