Dank der Vielzahl an naturalistischen und kulturellen Attraktionen, erweist sich die etruskische Küste als ideales Ziel für Bustouren in die Toskana. In diesem reichen Gebiet gibt es zahlreiche archäologische, historische und kulturelle Stätten zu entdecken.

Das zwischen Piombino und Follonica an der toskanischen Küste gelegene Orizzonte Village, ist dank seiner Unterkunftsarten und Restaurants, die sich ideal für Gruppenaufenthalte eignen, eine der am besten für Busreisen in die Toskana geeigneten Unterkünfte. Das turistisches Dorf befindet sich in einer optimalen Position, um die Erkundung der Wunder entlang der etruskischen Küste zu beginnen.

Einer der Orte, die man gesehen haben muss, ist der Golf von Baratti, eine Umgebung, die von Sand, klarem Wasser und Tumuli der etruskischen Zeit geprägt ist. Der Sand hat eine goldene und bernsteinfarbene Farbe aufgrund der Reste von Eisen aus den Werken der alten etruskischen Zivilisation. Eine üppige mediterrane Vegetation umgibt den Strand mit maritimen und einheimischen Kiefern in einem Kiefernwald.

baratti

Das Val di Cornia, am südlichen Ende von Livorno gelegen, ist ein Gebiet von wirklich einzigartigen Gebieten, in denen die Touristen Erforschungs- und Archäologietagen genießen können. Das Val di Cornia, die Wiege der etruskischen Zivilisation, bietet archäologische Schutzgebiete, Museen und ausgerüstete Routen, die mit dem antiken Abbau und der Verarbeitung von Metallen verbunden sind.

In dieser Umgebung können Sehenswürdigkeiten wie das Museum für Bergbaumaschinen, in dem der Einsatz von Maschinen in den Bergwerken beschrieben wird, und das Bergbaumuseum, in dem antike Gegenstände des täglichen Lebens aufbewahrt werden, die das Leben der Bergleute nachvollziehen können, besichtigt werden.

Während ihres Aufenthalts in der Toskana können Touristen die Dörfer des Val di Cornia wie Suvereto und Campiglia Marittima besuchen.

suvereto
campiglia marittima

In Suvereto können religiöse Kultstätten wie die im Barockstil erbaute Kirche der Madonna über dem Tor bewundert werden. Im Museum für sakrale Kunst der Stadt, das sich im Oratorium der Confraternita della Misericordia befindet, sind in den Vitrinen liturgische Möbel und antike Gegenstände wie Kandelaber, Kelche und Bücher zu sehen.

Ein wahrhaft lehrreicher und zugleich verspielter Ort im Dorf ist das Künstlerische Puppenmuseum in der Magenta Strasse, in dem eine Vielzahl antiker Puppen aufbewahrt werden, von Pappmaché-Modellen bis zu Porzellanmodellen. Es ist zweifellos ein Ort, an dem man die Geschichte nachvollziehen kann, um die Veränderungen der Bräuche und Traditionen im Laufe der Jahrhunderte zu verstehen und zu würdigen.

Unter den charakteristischen mittelalterlichen Dörfern der Toskana sticht Campiglia Marittima hervor, eines der faszinierendsten Länder der Region. Dieses reiche Dorf im südlichen Teil von Livorno zeichnet sich durch Steinhäuser und Natur aus, die aus dem lebhaften mediterranen Buschwerk von Olivenbäumen und hügeligen Landschaften bestehen. Im historischen Zentrum der Stadt befindet sich auf einem Hügel die Campigliafestung mit ihren antiken Überresten, die die mittelalterliche Geschichte des Dorfes erzählen.
Dank des Angebots des Dorfes Orizzonte und der vielen Attraktionen der Region haben alle Touristen die Möglichkeit, unvergessliche Ausflüge zu unternehmen.